Die Birkman-Methode
Die umfassenden und detaillierten Auswertungen verschiedener Persönlichkeitsaspekte von Einzelpersonen, Teams und sogar von ganzen Organisationen machen die Birkman-Methode® zu einem vielseitig einsetzbaren Instrument.

Sie kommt vorwiegend in folgenden Bereichen zur Anwendung:

  • Karrieremanagement
  • Coaching
  • Profil- und Kompetenzentwicklung
  • Personalauswahl und Assessment Center
  • Teamentwicklung
  • Paarberatung
  • Konfliktlösung
  • Corporate Culture
  • Training von Führungskräften

Veröffentlichungen zur Birkman Methode

book-method
truecolors
yourretirement
princetonreview

Die maßgeblichen Perspektiven sind:

Normales Verhalten

Produktives, sozialisiertes Verhalten, das leicht zu beobachten ist. Es wird von anderen wahrgenommen als: Anpassungsfähig, angemessen, natürlich.

Grundbedürfnisse

Die Grundbedürfnisse werden selten von der Umwelt erkannt, sind aber äußerst wichtig, da sie offen legen, welche Umgebung die Person bevorzugt, welche Beweggründe sie hat, und wo ihre inneren Stärken liegen.

Verhalten unter Stress

Kontraproduktives, frustriertes Verhalten, das leicht zu beobachten ist. Die Reaktion auf lang anhaltende Nichterfüllung der Grundbedürfnisse. Wird von anderen wahrgenommen als: Defensiv, reaktiv, unzufrieden und inkompetent.

Interessensgebiete

Die Interessensgebiete geben zu erkennen, was eine Person am liebsten tut, und in welche Richtungen sie ihre Energie am liebsten lenkt.